Schnelllauftore für Hamburger Hochbahn

Grün wächst auf den Dächern der riesigen stählernen Carports des Busbetriebshofes Alsterdorf in Hamburg. Dicke Elektrokabel mit Steckern, die an Zapfpistolen einer Tankstelle erinnern, hängen von den Deckenkonstruktionen. Durch Kabel und Stecker fließen 20.000 Volt Betriebsspannung in die Batterien der Elektro-Busse, die bereits auf vielen Stellplätzen parken. Seit dem 1. April 2019 ist der erste, komplett auf E-Mobilität ausgelegte Busbetriebshof Deutschlands in Betrieb. Eingesetzt werden Schnelllauftore-Spiraltore EFA-SST-Premium.

LANGVERSION mit Bildern



Categories: Zubehör

Tags: , , , ,