Schnellere Durchlaufzeiten und optimierte Prozessabläufe durch „In-Process-Charging“

Um den Materialfluss in seinem Logistikzentrum effizienter zu gestalten, setzt der Solartechnik-Hersteller SMA auf Routenzugschlepper mit der induktiven Ladetechnik von Wiferion. Dadurch entfallen die aufwändigen Batteriewechsel sowie Fahrten zu den Wechselstätten und damit verbundenen Stillstandzeiten. SMA entlastet so seine Mitarbeiter, steigert die Durchlaufkapazitäten und spart effektiv Zeit und Kosten.

Durch den integrierten etaTRAY und das implementierte „In-Process-Charging“ fällt bei SMA jetzt der Batteriewechsel komplett weg.

Batteriewechsel waren Zeit- und Kostenfresser

Ein P50 Routenzug übernimmt bei SMA interne Versorgungsfahrten – dazu gehören alle internen Transporte zur zentralen Entsorgungsstation sowie Transporte vom Wareneingang zum Schwerlastregal. Der alte Routenzugschlepper arbeitete zwar zuverlässig, hatte aber einen entscheidenden Nachteil: Nach jeder beendeten Schicht mussten die entladene Blei-Säure-Batterie gewechselt werden. „Der gesamte Wechselprozess war nicht nur ineffizient, sondern auch extrem unbeliebt bei den Mitarbeitern“, blickt Thomas Ewert, Head of Logistics bei SMA zurück. „Selbst erfahrene Mitarbeiter brauchten bis zu …

Online Advertorial
STAPLERWORLD



Categories: Sonderthemen

Translate »