Schnellere Durchlaufzeiten und optimierte Prozessabläufe durch „In-Process-Charging“

Um den Materialfluss in seinem Logistikzentrum effizienter zu gestalten, setzt der Solartechnik-Hersteller SMA auf Routenzugschlepper mit der induktiven Ladetechnik von Wiferion. Dadurch entfallen die aufwändigen Batteriewechsel sowie Fahrten zu den Wechselstätten und damit verbundenen Stillstandzeiten. SMA entlastet so seine Mitarbeiter, steigert die Durchlaufkapazitäten und spart effektiv Zeit und Kosten.

Durch den integrierten etaTRAY und das implementierte „In-Process-Charging“ fällt bei SMA jetzt der Batteriewechsel komplett weg.

Batteriewechsel waren Zeit- und Kostenfresser

Ein P50 Routenzug übernimmt bei SMA interne Versorgungsfahrten – dazu gehören alle internen Transporte zur zentralen Entsorgungsstation sowie Transporte vom Wareneingang zum Schwerlastregal. Der alte Routenzugschlepper arbeitete zwar zuverlässig, hatte aber einen entscheidenden Nachteil: Nach jeder beendeten Schicht mussten die entladene Blei-Säure-Batterie gewechselt werden. „Der gesamte Wechselprozess war nicht nur ineffizient, sondern auch extrem unbeliebt bei den Mitarbeitern“, blickt Thomas Ewert, Head of Logistics bei SMA zurück. „Selbst erfahrene Mitarbeiter brauchten bis zu 20 Minuten um die Batterien zu tauschen und konnten in dieser Zeit keinen wertschöpfenden Tätigkeiten nachgehen. Hinzu kamen das Vor- und Unterhalten der nötigen Infrastruktur und der Schutzausrüstungen.“

Durchgängige Verfügbarkeit

Der neue Mitgänger-Schlepper P50 verfügt mit dem etaLINK 3000-System über die Fähigkeit zum Zwischenladen, dem sogenannten „In-Process-Charging“, der Fahrzeugbatterie. Dabei wird die Batterie schon bei kurzen Stopps mit Energie versorgt. Zudem ist mit der Ladetechnik eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie des Energielösungsanbieters im Batterietrog etaTRAY verbaut. „Start- und Endpunkt jeder Runde, die unser Routenzug fährt, ist der Entsorgungsturm. Hier hält der Fahrer für ca. fünf Minuten, um die Verpackungsmaterialien dem Wertstoffkreislauf zuzuführen“, erklärt Logistikfachmann Ewert. Auch in den Pausen und am Schichtende wird der Schlepper hier abgestellt. „Der ideale Platz für das ‘In-Process-Charging‘.“

Der Retrofit des Linde P50 Routenzugs wurde zusammen mit dem Partner LINDIG Fördertechnik GmbH umgesetzt.

Stellt der Routenzugfahrer das Fahrzeug an der Ladestation ab, startet der Ladevorgang in weniger als einer Sekunde automatisch. Das System überträgt den Strom kontaktlos mit 3kW Leistung und einem Wirkungsgrad von 93 %. Durch die vielen Zwischenladungen während einer Schicht, verfügt das Fahrzeug kontinuierlich über ein ausreichendes Energielevel und ist immer verfügbar. Der lästige Batteriewechsel entfällt seitdem vollständig. „Wir haben durch das induktive Laden pro Schicht 20 Minuten zusätzliche Arbeitskraft gewonnen, die wir jetzt für andere Prozesse nutzen können,“ erklärt der Head of Logistics Ewert.

Klicken Sie hier um die vollständige Geschichte zu lesen und zu erfahren ob ein solches System auch bei Ihnen zum Einsatz kommen könnte:

www.wiferion.de

Über Wiferion

Wiferion ist der führende Lösungsanbieter für die mobile, kabellose Energieversorgung von industriellen E-Fahrzeugen. Das Start-up wurde 2016 von vier ehemaligen Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme gegründet und zählt zu den Technologietreibern im Bereich Wireless Charging. Die induktiven Batterieladesysteme der etaLINK Serie sind preisgekrönt und erhielten renommierte Auszeichnungen wie den IFOY Award und „BESTES PODUKT“ der LogiMAT. Wiferion hat sich zum Ziel gesetzt, die Elektrifizierung der globalen Wirtschaft voranzutreiben und die Voraussetzungen für eine ressourcenschonende und zukunftsfähige Energieversorgung zu schaffen.

Von induktiver Ladetechnik über Lithium-Ionen-Batterien bis hin zu Energiemanagementlösungen bietet Wiferion seinen Kunden das ganze Spektrum für eine effiziente Energieversorgung von Flurförderzeugen und fahrerlosen Transportsystemen. Dazu zählen auch Retrofitprojekte, um bestehende Flotten zu optimieren. Durch die flexible und skalierbare Integration von Wiferion-Produkten steigern Anwender nachhaltig ihre Auslastung und Flotteneffizienz.

Der Systemanbieter von Lade- und Speichertechnologie verfügt über namhafte Referenzkunden aus den Bereichen Logistik, Industrie & Automotive. Dazu zählen führende Anbieter für Automatisierungslösungen wie die Robotik-Unternehmen KUKA und Magazino.

Online Advertorial
STAPLERWORLD



Categories: Sonderthemen

Translate »