Mitsubishi-Stapler im Mineralmahlwerk Hamm

 

Mineralmahlwerk Hamm GmbH, kurz MMW, setzt seit 37 Jahren Mitsubishi Gabelstapler ein. Heute zählt man auf dem Gelände an der Hafenstraße in Hamm drei 4-Tonner Grendia EX FD40N mit Vollkabine, verlängerten Gabelzinken, inklusive automatischer Zinkenverstellung und Seitenschieber. Die grünen Dieselstapler übernehmen primär das einseitige seitliche Beladen von LKW mit Paletten voller Sackware. Täglich kommen und verlassen im Durchschnitt 25 bis 30 LKW das Hammer Mineralmahlwerk. Auf dem 14 Fußballfelder großen Betriebsgelände beträgt die Lagerkapazität unter freien Himmel 200.000 Tonnen und 150.000 Tonnen unter Dach. Produziert und abgefüllt werden die Mineralsande in Hallen mit Aufbereitungs- und Mischanlagen. Dort schuften sechs GRENDiA ES FD35N im Dreischichtbetrieb und versorgen die Anlagen mit Material. „Bei uns haben alle 43 gewerblichen Mitarbeiter einen Gabelstaplerführerschein. So kann jeder die Stapler bedienen und Fahrer-Engpässe gibt es praktisch nicht. Dadurch stellen wir sicher, dass unser Betrieb nie stillsteht“, erzählt Frank Husse. „Zudem sind alle Maschinen gleich ausgestattet, was die Sache für alle Bediener erheblich erleichtert.“

Stapler Nummer 10 ist ein EDiA EX 80 Volt Vierrad-Elektrostapler mit 3 Tonnen Einsatzgewicht, der im Zweischichtbetrieb in der Abfüllung der HAG den Chromerzsand in Big Bags und auf Paletten transportiert. www.degener-staplertechnik.de



Categories: Frontstapler