Kion beteiligt sich an EP in China

Die KION Group geht im dynamisch wachsenden Markt für günstige Lagertechnik-Produkte eine exklusive und strategische Partnerschaft mit EP Equipment ein. Man unterzeichnete  in Anji ein Abkommen über den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an EP Equipment. Durch die Zusammenarbeit erweitert Kion ihr Produktangebot im Einstiegsegment der leichten Lagertechnikgeräte in China und anderen Märkten. Die Partnerschaft zielt darauf, gemeinsam Produkte zu entwickeln und Synergien entlang der Lieferkette zu heben. Zudem soll die Wettbewerbsfähigkeit der Angebotspalette beider Unternehmen gestärkt werden. Die Transaktion unterliegt den üblichen Vollzugsbedingungen sowie behördlichen Genehmigungen und soll im Laufe des Jahres 2018 abgeschlossen werden. „Wir freuen uns sehr über die strategische Partnerschaft. Dadurch sind wir in der Lage, unsere Produkte einem sehr viel größeren Kundensprektrum anzubieten“, sagte der Vorstandvorsitzender, Gordon Riske, bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. „Die Zusammenarbeit wird unsere Position im boomenden Markt für Lagertechnik-Geräte weiter stärken.“ He Jinhui hatte EP Equipment 1999 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und hat vor allem in China und den USA eine starke Marktpräsenz. 2017 verzeichnete EP Equipment die Bestellung von über 50.000 Geräten. Der chinesische Markt ist der weltweit größte und wichtigste für Flurförderzeuge. In den ersten neun Monaten 2017 ist er um rund 40 Prozent gewachsen. Lagertechnik-Geräte haben zu diesem Plus maßgeblich beigetragen, wobei leichte Lagertechnikgeräte im Einstiegssegment in diesem Bereich eine zentrale Rolle spielen. Getrieben wird diese Entwicklung durch die zunehmende Mechanisierung und die Modernisierung der Geräte. www.kiongroup.com



Categories: Firmennews

Tags: , , ,