Good News aus Hamburg

Jungheinrich zieht eine positive Bilanz der ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2021. In einem aufgrund der weltweit angespannten Lieferketten herausfordernden Umfeld konnte der Konzern seine Finanzkennzahlen zum Teil deutlich gegenüber dem Vorjahr steigern. Der Auftragseingang übertraf nach neun Monaten mit 3,58 Mrd. Euro den Vorjahreswert um 31 Prozent. Der Konzernumsatz erhöhte sich auf 3,02 Mrd. Euro. In einem nach wie vor anspruchsvollen Marktumfeld verbesserte sich das EBIT deutlich um 72 Prozent auf 258,4 Mio. Euro. Die EBIT-Rendite erhöhte sich auf 8,6 Prozent. Das Nettoguthaben belief sich zum 30. September 2021 auf 295 Mio. Euro. Der Auftragsbestand erreichte zum Stichtag 1,43 Mrd. Euro und war damit 71 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Aufgrund dieser positiven Entwicklung hatte die AG ihre Prognose für Auftragseingang und Ergebnis für das Gesamtjahr 2021 bereits im Oktober erneut angehoben.



Categories: Firmennews

Tags: , , , , , ,

Translate »