Design-Award für Liebherr

Das 1949 gegründete Familienunternehmen Liebherr erhält u. a. für den Telelader T46-7 den German Design Award 2018 in der Kategorie „Excellent Product Design“. Die optimalen Sichtverhältnisse und der dynamische Auftritt des Teleladers überzeugten die Jury. Mit dem T46-7 präsentiert man einen seiner acht neuen Teleskopladermodelle, die es ab sofort in insgesamt 26 Varianten gibt. Die anwendungsspezifischen Ansprüche der Teleskopladernutzer waren die entscheidenden Designkriterien für die neuen Liebherr Teleskoplader. Die Entwickler legten dabei höchstes Augenmerk auf optimale Sichtverhältnisse sowie intuitive Bedienung. Das Design wurde auf gute Sichtverhältnisse nach vorne auf die Last für hohe Maschinenproduktivität sowie zur Seite und nach hinten für optimale Sicherheit gerichtet. Dies wurde mit dem niedrigen Anlenkpunkt des Teleskopauslegers sowie durch die nach außen abfallenden Kanten und die damit der Sichtlinie folgenden Motorhaube erreicht. Die Kabine trägt mit einer durchgehenden Frontscheibe und dem innenliegenden, dem Sichtverlauf angepassten, schlanken ROPS/FOPS-Gitter zu bester Sicht auf die Last
bei. Weitere Designschwerpunkte wurden auf intuitive Bedienung, Komfort und Ergonomie
gelegt. Der in den Value-Modellen verbaute 5-in-1-Joystick oder der in den S-Modellen
verbaute Multifunktions-Joystick erlauben die Ausführung aller wesentlichen
Arbeitsfunktionen mittels Einarmbedienung. Damit bleibt die linke Hand immer sicher
am Lenkrad, ein wichtiger Beitrag zu effizientem und sicherem Arbeiten. www.liebherr.com



Categories: Firmennews, Spezialstapler

Tags: , , , , ,